Haustür Kamera – Die Kamera für den Türspion

Haustür KameraEine sogenannte „Haustür Kamera“ oder eine „Türspion Kamera“ ersetzt den normalen Türspion durch eine Kamera. Diese ist drahtlos mit einem Bildschirm verbunden, den man beispielsweise im Wohnzimmer positioniert hat.

Wenn jemand klingelt, muss man nicht zur Tür gehen und nachsehen wer da ist, sondern kann aus sicherer Entfernung über den Bildschirm schauen wer vor der Haustüre steht. Das ist bequemer und erhöht die Sicherheit in den eigenen vier Wänden.


Kameras für den Türspion
Aktuelle Bestseller bei Amazon.de


Top 3: Empfohlene Haustür Kameras

  • Produkt
    Der Name der Wlan Kamera.
  • Vorteile
  • Im Shop ansehen
  • 1. Burgwächter Türspion
  • - großer Blickwinkel
    - Farbbildschirm mit QVGA-Auflösung
    - Batterien halten ca. 2 Jahre
    - unkompliziert
  • 2. Schwaiger Türspion
  • - zeigt per Tastendruck 20 Sekunden Livestream an
    - optisches Guckloch trotz Kamera vorhanden
    - sehr leichte Installation
    - Preis-Leistungs-Empfehlung
  • 3. Abus Türspion
  • - großer Blickwinkel
    - auch für dickere Türen geeignet

Fragen & Antworten zum Thema

Warum brauche ich eine Türspion Kamera?

Grundsätzlich bietet so eine Kamera viele Vorteile:

  • Sicherheit wird erhöht
  • man sieht sofort wer vor der Tür steht und muss nicht erst hingehen
  • gut für ältere Personen, bei denen die Beweglichkeit bereits eingeschränkt ist
  • größerer, hochauflösender Bildausschnitt (bei normalen Türspionen sieht man meist eher ungenau, wer vor der Tür steht)
  • Besucher können nicht sehen, ob sich jemand in der Wohnung befindet – Kameraschlitz bleibt komplett schwarz

Wo kann ich den Bildschirm positionieren?

Das hängt vom Gerät ab. Manche Geräte sind kabellos verbunden, andere brauchen ein Kabel. Man sollte den Bildschirm unserer Meinung nach jedoch immer dort haben, wo man sich gerade aufhält. Wir empfehlen, ihn an einer praktischen Stelle in der Wohnung (zB. im Wohnzimmer oder in der Küche) aufzustellen.

Was muss ich beim Kauf einer Haustür Kamera beachten?

Da die Kamera in das bereits vorhandene Guckloch des Türspions eingesetzt wird, muss die Größe passen: Die Tür darf nicht zu dick und die Bohrung muss groß genug sein. Natürlich kann man bei der Montage alles anpassen.

Außerdem sehr wichtig: Da sich Haustür Kameras zur Hälfte außerhalb des Hauses befinden, sind sie auch mit verschiedenen Witterungsverhältnissen (Regen, Schnee, Wind) konfrontiert. Deswegen muss man immer überprüfen, ob es sich beim ausgewählten Gerät um ein wetterfestes Gadget handelt.

Wie montiere ich eine Haustür Kamera?

Eigentlich läuft alles einfacher vonstatten, als man zuerst annehmen würde. Außerdem bieten viele Hersteller eine Schritt-für-Schritt Anleitung an, bei der keine Fragen offen lassen. Für alle Geräte gilt:

  1. Alten Türspion ausbauen oder Loch mit der passenden Größe bohren
  2. Kamera passend positionieren und auf der Innenseite der Tür montieren
  3. Kamera verkabeln (bei drahtlosen Geräten muss nur dafür gesorgt werden, dass sie mit dem Stromnetz verbunden ist)
  4. Bildschirm einschalten und einrichten
  5. Fertig.
  • Produkt
    Der Name der Wlan Kamera.
  • Vorteile
  • Im Shop ansehen
  • 1. Burgwächter Türspion
  • - großer Blickwinkel
    - Farbbildschirm mit QVGA-Auflösung
    - Batterien halten ca. 2 Jahre
    - unkompliziert
  • 2. Schwaiger Türspion
  • - zeigt per Tastendruck 20 Sekunden Livestream an
    - optisches Guckloch trotz Kamera vorhanden
    - sehr leichte Installation
    - Preis-Leistungs-Empfehlung
  • 3. Abus Türspion
  • - großer Blickwinkel
    - auch für dickere Türen geeignet