Wo suchen Einbrecher nach Geld?

Wo suchen Einbrecher nach Geld?Wenn die Tage wieder kürzer werden, es häufiger neblig und früher dunkel ist, ist für Einbrecher die perfekte Zeit gekommen. Gerade im Herbst und Winter fürchten sich viele Menschen vor ungewollten Besuchern. Tatsächlich geschehen jedoch die meisten Einbrüche nicht etwa nachts, sondern tagsüber – nämlich dann, wenn noch viel auf den Straßen los ist und niemand so richtig darauf achtet.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich vor einem Einbruch zu schützen.

Doch die wenigsten Menschen wissen, wie man konkret vorgeht, wenn es tatsächlich dazu kommt. Das Wichtigste ist natürlich, den Langfingern den Zugang zum Haus so schwer wie möglich zu machen. Gelangen sie allerdings wirklich in die eigenen vier Wände, sollten zumindest alle Wertgegenstände wie Geld, Schmuck und Ähnliches gut versteckt sein.

>> Grundstück vor Einbrechern schützen: Unsere 9 besten Tipps >>

Einbrecher Geld Versteck

Wo suchen Einbrecher nach Geld? – Ungeeignete Verstecke

● Wer glaubt, dass der Kühlschrank ein sicherer Ort sei, um sein Geld zu verstecken, der irrt – es gibt nicht wenige Einbrecher, die auch dort einen Blick hineinwerfen, da genau dort bei längerer Abwesenheit häufig Dinge versteckt werden.

● Ebenfalls abzusehen ist von einem Versteck im Nachttisch oder unter der Matratze – beide gehören zu den ersten Orten, an denen Einbrecher für gewöhnlich direkt nachsehen, wenn sie alleine im Haus sind.

● Verzichtet werden sollte selbstverständlich auch auf eine Aufbewahrung an jeglichen gut einsehbaren Orten: Schatullen auf der Kommode, Aufbewahrungsboxen in Schränken und andere offensichtliche Verstecke machen es jedem Langfinger einfach, Bargeld und andere Schätze zu finden. Das gilt ebenso für den Schlafzimmerschrank: Sein Geld hier aufzubewahren ist eine denkbar schlechte Idee – nicht umsonst finden zahlreiche Opfer von Einbrüchen ihre Schränke geplündert und verwüstet vor.

Empfehlenswerte Verstecke für Wertsachen

Geld Einbrecher sicher

● Weiß man erstmal darüber Bescheid, welche Verstecke für Einbrecher einfach zu enttarnen sind, geht es um die viel wichtigere Frage: Wo suchen Einbrecher nach Geld – und wo nicht? Hierzu ist es am hilfreichsten, sich als Erstes in die Lage des Einbrechers zu versetzen und zu versuchen, das Haus aus seiner Perspektive zu betreten und zu untersuchen.

● Klar ist: Schubladen, Schrankfächer und Regale sind keine guten Aufbewahrungsorte für Wertsachen – sie sind leicht zu finden und schnell durchsucht.

● Da jeder Einbrecher unter Zeitdruck steht, da er fürchten muss, jeden Moment entdeckt zu werden, kann er nicht in aller Ruhe ein Haus durchsuchen. Deshalb gilt stets: Je mehr Zeit er braucht, um Wertsachen zu finden, desto besser ist das Versteck. Man sollte also ruhig etwas Aufwand betreiben, um seine Wertgegenstände gut vor Unbefugten zu sichern.

● Dazu zählen beispielsweise doppelte Böden in Schränken, das Verstecken von Geld in Socken in der letzten Ecke im Schrank oder auch eine Aufbewahrung zwischen Putzmitteln in der Speisekammer.

● Allerdings sollte man trotz allen Eifers noch immer darauf achten, dass man selbst in Erinnerung behalten kann, wo man seine Wertsachen versteckt hat. Es kommt häufiger vor, dass man nach einer Weile vergisst, wo sich diese Dinge eigentlich befinden, deshalb sollte unbedingt ein markanter Ort gewählt werden. Zur Sicherheit kann man eine vertraute Person mit einweihen – diese kann einen dann bei Bedarf an das Versteck erinnern.

● Der Klassiker ist natürlich eine Aufbewahrung im Safe. Allerdings sollte man in diesem Fall darauf achten, dass dieser an seinem Aufbewahrungsort fixiert ist. Das bedeutet: Am besten befestigt man ihn an der Wand oder auch am Boden eines Schranks – er darf sich in keinem Fall einfach so wegtragen lassen. Denn wenn ein Einbrecher die Wertsachen einfach mitnehmen kann, nützt auch der sicherste Safe im Haus nichts.

Safes für Privathaushalte: Top 3 Bestseller

Die folgende Liste zeigt die Top 3 meistverkauften Safes bei Amazon.de.
Sie wird automatisch aktualisiert. Preisänderungen möglich.

Bestseller Nr. 1
Deuba Tresor Safe | Elektronik-Zahlenschloss | 31x20x20cm | LED-Anzeige | Doppelstahlbolzen | inkl. Montagematrial | Möbeltresor Zahlenschloss Silber
  • Stahlsafe mit elektronischem Schloss
  • Platz für Wertsachen
  • 3,2mm Stahltür mit Doppelbolzenverriegelung
Bestseller Nr. 2
AmazonBasics Tresor, 14 l, Schwarz
  • 14.1L Sicherheitstresor mit Elektronikschloss und zwei Schlüsseln zur Notöffnung
  • Stahlkonstruktion mit Teppichfläche im Inneren um Kratzer zu vermeiden; der Tresor ist nicht Hitzebeständig oder...
  • 2 Türbolzen und verdeckte, bruchsichere Scharniere; Verstellbarer Innenboden
AngebotBestseller Nr. 3
HMF 49200-11 Möbeltresor Doppelbartschloss, 31,0 x 20,0 x 20,0 cm, anthrazit
  • Möbeltresor mit Sicherheitsdoppelbartschloss mit Doppelbolzenverriegelung
  • Solider einwandiger Korpus und Tür aus Stahl, Türstärke 4 mm
  • Mechanisches Sicherheits Doppelbartschloss mit 2 Doppelbart-Schlüssel

Letzte Aktualisierung am 4.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Berücksichtigt man die genannten Tipps, ist zwar kein einhundertprozentiger Schutz vor Einbrechern gewährleistet – sie können jedoch dabei helfen, größere finanzielle und sachliche Schäden deutlich einzudämmen.