Wieviel kostet eine empfehlenswerte Überwachungskamera?

Es ist schwer zu bestimmen, wieviel eine gute Überwachungskamera kosten sollte. Mittlerweile gibt es beispielsweise immer mehr Geräte für unter 100€! Ob diese Geräte „gut“ sind und für deinen Einsatzzweck in Frage kommen, musst du jedoch selbst entscheiden.
In diesem Beitrag dreht sich alles um den Durchschnittspreis von Überwachungskameras und was du dir von günstigen Überwachungskameras erwarten darfst.


Wenn man sich die aktuellen Bestsellerlisten ansieht, erkennt man die große Preisspanne bei Überwachungskameras schnell: Manche Cams sind bereits für 40€ zu haben, während andere erst ab 300€ aufwärts gekauft werden können. Doch sind billige Überwachungskameras automatisch schlecht und was können teure Überwachungskameras besser?

Sehen wir uns einmal die HiKam S5 mini an, den Indoor-Sieger 2016 bei WlanKamera24. Trotz der unverbindlichen Preisempfehlung von 120€ gibt es sie derzeit in einigen Online-Shops für 50€ zu ergattern. Sieht man sich die Beschreibungen an, wird ganz schnell klar, dass dieses 50€-Gerät eigentlich alles kann, was man sich von einer durchschnittlichen Überwachungskamera erwarten würde: 720p-Aufnahme, Nachtsicht, Smartphone-Apps und praktisches Webinterface.

Moment mal! All das für 50€? Ja! Aber warum sollte sich dann überhaupt noch jemand eine Kamera für mehr Geld kaufen? Nun, die HiKam S5 mini ist eine komplette Indoor-Überwachungskamera. Für Außenbereiche ist sie nicht geeignet, da sie weder wasser- noch staubdicht ist.

Sucht man ausschließlich nach Outdoor-Kameras, wird der Durchschnittspreis in den Produktlisten gleich höher. Logisch, schließlich müssen diese Kameras auch so gefertigt sein, dass sie Wind und Wetter trotzen können.

Trotz der verlockenden Preispolitik mancher Hersteller darf man nicht vergessen, dass dieser Preis auch irgendwo herkommen muss. Als Kunde muss man hierbei entscheiden, ob man zB. für eine Ersparnis von 100€ bereit ist, auf bessere Qualität zu verzichten und ein Gerät kaufen will, welches komplett in China geplant und konstruiert wurde. Eine gute Alternative zu China-Produkten ist beispielsweise INSTAR. Dieser Hersteller wirbt mit dem Slogan „Design & Development made in Germany“.


Abschließend lässt sich sagen, dass man heutzutage relativ gute Überwachungskameras bereits zu einem Schnäppchenpreis bekommt. Wer auf westliches Herstellungsniveau und guten Kundensupport aber nicht verzichten möchte, muss mehr ausgeben.