Überwachungskameras für den Garten: Top 3

Überwachungskamera für den GartenDer Garten ist das Tor zum eigenen Wohnbereich. Egal ob man in einer Wohnung im Erdgeschoss oder in einem Eigenheim wohnt – was im eigenen Garten passiert, ist hochinteressant.

Überwachungskameras für den Garten können zB. am Haus oder an einem Baum fixiert werden und ermöglichen eine 24-stündige Live-Überwachung des eigenen Grundstücks.

So eine Garten-Überwachungskamera ist übrigens nicht nur dazu da, um Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen.

Viele Menschen benutzen solche Kameras auch, um zu sehen, welche Tiere sich nachts im eigenen Garten herumtreiben. Es sind oft mehr, als man glauben würde.


Top 3 Outdoor Überwachungskameras

Outdoor Garten Überwachungskamera

  • Produkt
    Der Name der Wlan Kamera.
  • Einsatzgebiet Indoor/Outdoor
    Ist die Cam für den Innen- und Außen-einsatz geeignet?
  • Konfiguration
    Wie einfach läuft die Installation des Gerätes ab?
  • Nachtsicht
    Kann die Cam auch im Dunkeln aufnehmen?
  • Funktionen
  • Unsere Bewertung
    Die Bewertung entspricht unserer subjektiven Meinung zum Gerät.
  • Zum Produktbericht
  • Im Shop ansehen
  • 1. Nest Cam Outdoor
  • /
  • Die Installation verläuft einfach ab: App downloaden und den Anweisungen folgen. (Note 1)
  • Wlan Betrieb
    innovative Smartphone App
    viele Zusatzfunktionen
    qualitative deutsche
    Übersetzungen
    Bewegungs-
    erkennung
    erkennt auch Personen
    mehr Zusatzfeatures mit Nest Aware
  • 8,1
  • 2. Instar IN-9020 Full HD
  • /
  • Installation sehr einfach dank des Instar Online-Installers. (Note 1)
  • Wlan und Lan Betrieb möglich
    1080p-Aufnahme
    Bewegungserkennung
    Instar App verfügbar
    beliebig schwenkbar
    Domekamera
  • 8,0
  • 3. Instar IN-9008 Full HD
  • /
  • Installation sehr einfach dank des Instar Online-Installers. (Note 1)
  • Wlan und Lan Betrieb möglich
    PIR-Sensor für gute Bewegungserkennung
    Nachtsicht
    Instar App Verfügbar
    modernes Webinterface
  • 7,9

>> Mehr Outdoor Kameras in unserer Bestenliste >>


Warum sollte ich eine Überwachungskamera im Garten haben?

Es gibt mehrere gute Gründe, sich eine Überwachungskamera für den Garten anzuschaffen.

Einerseits erhöhen Überwachungskameras die Sicherheit: Einbrecher werden abgeschreckt und im Ernstfall hat man Beweismaterialien, die man der Polizei zeigen kann. Die Chance, dass Kriminelle gefasst werden, ist bei vorhandenen Videoaufnahmen deutlich höher.

Andererseits kann man die nächtliche Tierwelt beobachten. Während den nächtlichen Überwachungskamera Tests für WlanKamera24.net konnten wir bereits oft Marder, fremde Hunde, Eichhörnchen und andere Tiere mit den Kameras aufzeichnen.

Überwachungskamera Garten

4 Dinge, die man bei Outdoor-Überwachung beachten sollte!

dangerObwohl gegen eine Überwachung auf dem eigenen Grundstück rechtlich nichts spricht, sollte man diese 4 Dinge beachten, um nicht in die Illegalität abzurutschen und Probleme mit den Nachbarn oder Passanten zu vermeiden.

1. Nur das eigene Grundstück überwachen

Klingt logisch, sollte jedoch genau beachtet werden. Der Nachbar darf sich bei der Polizei beschweren, falls er das Gefühl hat, dass sein Grundstück „mitüberwacht“ wird. Unser Tipp: Nach dem Aufstellen überprüfen, ob andere Grundstücke im Livestream sichtbar sind. Wenn dem so ist, Kamera umstellen.

2. Auf Überwachung Aufmerksam machen

Falls zB. der Eingangsbereich gefilmt wird, muss auf jeden Fall auf die Überwachung Aufmerksam gemacht werden, etwa mit einem Schild mit der Aufschrift „Dieser Bereich wird videoüberwacht“. Wird eine Person ohne ihr Wissen gefilmt, hat sie das Recht, Anzeige zu erstatten.

3. Daten nicht länger als nötig aufbewahren

Da es bei einer Outdoor-Kamera jederzeit unbeabsichtigt vorkommen kann, dass man eine Person filmt, die davon nichts weiß, sollten die Aufnahmen regelmäßig gelöscht werden. Viele Überwachungskameras bieten zB. die Funktion, Daten automatisch nach einpaar Tagen zu löschen.

4. Auf Beschwerden reagieren und richtig handeln

Viele Menschen sind beim Thema Videoüberwachung sehr empfindlich und verstehen gar keinen Spaß. Sollte sich zB. ein Nachbar beschweren, dass er das Gefühl hat, dass sein Grundstück im Aufnahmebereich ist, sollte man mit Ruhe und Gelassenheit reagieren. In so einem Fall empfiehlt es sich, eindeutig zu beweisen, dass das Grundstück des Nachbarn nicht auf dem Video sichtbar ist.


Empfehlenswertes Video zum Thema Recht & Überwachung

Quelle: Kanzlei WBS auf YouTube