Alarmanlage nachrüsten: 5 Möglichkeiten

Alarmanlage nachrüstenIn den meisten Gebieten Deutschlands ist die Einbruchsquote glücklicherweise gering, obwohl es in den vergangenen Jahren einen Anstieg gab. Es gibt auch einige Orte, die leider immer wieder von Einbrechern heimgesucht werden. Der einzig wirksame Schutz ist (neben der mechanischen Sicherung des Hauses) eine wirksame Alarmanlage, die im Ernstfall laut wird und den Einbrecher verschreckt, bzw. die Bewohner des Hauses alarmiert.

Wer beim Hausbau noch nicht an die Alarmanlage gedacht hat, dürfte nun jedoch mit einigen Fragen konfrontiert sein.

Wie kann man eine Alarmanlage nachrüsten? Was kostet das Nachrüsten? Und welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Wir präsentieren konventionelle und unkonventionelle Möglichkeiten zur Nachrüstung.


Deswegen lohnen sich Alarmanlagen

Alarmanlage nachrüstenWer an eine Alarmanlage denkt, der denkt vermutlich auch gleich an hohe Investitionen und ein leeres Portemonnaie.

Dieser Gedankengang ist heutzutage jedoch nicht ganz richtig, schließlich können Häuser bereits zum vergleichsweise günstigen Preis mit einer Alarmanlage nachgerüstet werden.

Alarmanlage IllustrationAlarmanlagen lohnen sich einerseits, weil sie eine abschreckende Wirkung haben. Sobald ein Einbrecher bemerkt, dass Alarmsysteme installiert sind, wird er verschreckt sein – und das Grundstück im besten Fall verlassen.

Andererseits sorgen Alarmanlagen für ein sicheres Gefühl und können auch dann die Bewachung des Hauses übernehmen, wenn man selber gerade nicht daheim ist. Eine Internetverbindung und passende Smartphone-Apps sorgen dafür, dass man auf der ganzen Welt alarmiert werden kann, wenn sich in den eigenen vier Wänden was tut.

Es ist immer besser, vorzusorgen. Jeder möchte sich im Eigenheim sicher fühlen und wenn es zum Einbruch gekommen ist, ist es schon zu spät.

Alarmanlagen mit mechanischem Schutz kombinieren

Alarmanlage kombinierenAls Käufer einer Alarmanlage sollte man sich über folgende Tatsache bewusst sein: Eine Alarmanlage wird einen Einbrecher nicht physisch daran hindern, ins Haus einzudringen.

Eine Alarmanlage sollte also immer als Ergänzung zum mechanischen Schutz (verstärkte Schlösser, Fenster, etc.) gesehen werden, aber nie als Ersatz.

Ein guter Einbruchschutz besteht daher aus mechanischen Elementen und technischer Sicherheitstechnik (Alarmanlage).

Die Kombination aus beidem macht’s aus und sorgt dafür, dass das Haus als „einbruchsicher“ gelten kann.

In diesem Zusammenhang empfehlen wir unsere Artikelserie Sicheres Haus.
So wird das Haus einbruchsicher:

Als erstes sollte also an den mechanischen Schutz gedacht werden. Anschließend wird die Alarmanlage gekauft und installiert.


Alarmanlage nachrüsten: 5 Möglichkeiten

1. Smart Home Alarmanlage

Alarmanlage nachrüsten mit Smart Home
Die unserer Meinung nach beste Variante ist das Nachrüsten des Hauses mit einem Smart Home System.

Ein Smart Home System besteht aus einer Basisstation und kleinen Sensoren und Kameras.

Diese können im und ums Haus aufgestellt werden, zB. eine Kamera beim Eingangsbereich, ein Türsensor an der Eingangstür, ein Bewegungssensor vor der Terrassentür, usw.

Diese Sensoren werden anschließend mit der Basisstation verbunden, welche wiederum mit dem Internet verbunden wird. Über die passende App kann das Smart Home System dann bedient/eingesehen werden.

Kommt es zu einem Alarm, wird die Benachrichtigung sofort aufs Handy gesendet.

Der größte Vorteil bei einem Smart Home Alarmsystem ist die einfache Konfiguration: Auspacken, aufstellen, konfigurieren. Dafür braucht man keinen Profi.

Wir empfehlen das Gigaset Elements Alarmsystem. Dieses haben wir getestet.

Angebot
Gigaset Elements Alarm System L
  • EINFACHE EINRICHTUNG - Profitieren Sie von einer kinderleichten Installation Ihres neuen Sicherheitssystems....
  • ALLES IM BLICK - Bekommen Sie mit der Echtzeit-Videoübertragung jederzeit einen Einblick in Ihre vier Wände. Sie...
  • MEHR SICHERHEIT - Kommen Sie immer mit einem guten Gefühl nach Hause dank der kostenlosen Smartphone-App. Diese...

Letzte Aktualisierung am 31.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2. Funk Alarmanlage

Funk Alarmanlage zum NachrüstenEine Alternative zum Smart Home System ist eine Funk Alarmanlage. Das sind Geräte, die vor dem Aufkommen von Smart Home verwendet wurden. Mittlerweile sind einige Funk Alarmanlagen sogar günstiger als Smart Home Systeme.

Im Grunde genommen funktionieren Funk Alarmanlagen nach dem gleichen Prinzip wie Smart Home Systeme.

Es gibt eine Basisstation, mit der die verschiedenen Sensoren verbunden werden.

Der größte Unterschied zu Smart Home ist, dass nicht alle Produkte mit dem Internet verbunden werden können.

Daher besitzen einige Funk Alarmanlagen bei der Basisstation eine Art Mini-Computer, auf dem man einsehen kann, was im und ums Haus passiert. Dieser Computer schlägt im Ernstfall dann auch Alarm.

Immer mehr Funk Alarmanlagen sind jedoch auch mit dem Internet verbunden und können per App gesteuert werden. In den meisten Fällen sind es alte Geräte, die nicht internetfähig sind.

Top 3 Bestseller (Funk Alarmanlage) bei Amazon.de:

Bestseller Nr. 1
Safe2Home® Funk Alarmanlagen Set SP110 Sabotageschutz Solar Sirene – deutschsprachiges GSM Alarmsystem SMS Alarmierung - Alarmanlagen fürs Haus Büro inkl. Bewegungsmelder
  • Komplett SET - Individuell erweiterbar: Sie können diese Serie Safe2Home jederzeit mit vielen weiteren kompatiblen...
  • TESTERGEBNIS 91,6 % - Das Basis Set wurde mit Note "gut" getestet - Funk Alarmanlagen Komplettsystem Safe2Home...
  • Dieses Sicherheitssystem ist für die Selbstmontage geeignet. Jeder Schritt der Alarm Anlage ist im Handbuch...
Bestseller Nr. 2
Multi Kon Trade GSM Funk-Alarmanlage Set von Multi Kon Trade I Alarmanlage Komplettsystem M2BX SET-4 I Touch Alarmanlage mit Bewegungsmelder, Tür- und Fensterkontakt, Fernbedienung, externe Sirene und App Steuerung
  • Mit dem Funk GSM Alarmanlage Set erhalten Sie im Notfall eine sofortige Benachrichtigung per Anruf und/oder SMS auf...
  • Bei der smarten Haus Funkalarmanlage ist eine Scharfstellung und Alarm-Deaktivierung per Anruf möglich, sowie eine...
  • Im Funk Alarmanlagen Set enthalten: 1 x Zentrale mit Touchpad-Bedienung, Netzteil und Montagematerial, 9 x Fenster-...
AngebotBestseller Nr. 3
Thustar Alarmanlage GSM mit Funk Alarmsystem Home Security, SMS und Anruf, deutsche Menü + deutsche Anleitung, um die Sicherheit des Zuhauses, Büros, oder Geschäftes, technischer Support
  • Unterstützt 6 voreingestellte Alarmrufnummer und 2 Hilfe-SMS-Nummer. Wenn der Alarm erfolgt, wählt das Gerät die...
  • Es gibt keine monatlichen Gebühren und keinen Vertrag mit einer Sicherheitsfirma. Die Alarmanlage kann ohne...
  • Der eingebaute und wiederaufladbare AAA Ni-Hi-Akku der Alarmzentrale kann bei einem Stromausfall für ca. 6-8...

Letzte Aktualisierung am 31.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3. Überwachungskamera mit Bewegungsmelder

Alarmanlage nachrüsten mit ÜberwachungskameraNicht jeder möchte sich eine komplette Überwachungslösung kaufen. Oft reichen schon 1-2 Überwachungskameras für den Eingangsbereich.

Dann eignen sich Überwachungskameras mit Bewegungsmelder.

Das sind normale Überwachungskameras, die jedoch mit einem Bewegungsmelder ausgestattet sind. Sobald die Kamera Bewegung erkennt, fängt sie mit der Aufnahme an und sendet eine Benachrichtigung ans Handy.

Manche Kameras können dann auch so konfiguriert werden, dass am Gerät ein Alarm losgeht.

Empfehlenswerte Geräte findest du in unserer Bestenliste.

Überwachungskameras mit Bewegungsmelder sind eine empfehlenswerte Alternative für alle, die nicht eine komplette Alarmanlage nachrüsten möchten. Außerdem sind solche Kameras ziemlich preiswert.

4. Fake Alarmhund

Elektronischer Wachhund AlarmanlageWer es ganz günstig haben möchte, der sollte über einen sogenannten „Fake Alarmhund“ nachdenken.

Das ist kein echter Hund. Stattdessen handelt es sich bei einem „Fake Alarmhund“ um ein Gerät, welches zB. hinter die Haustür gestellt wird.

Im Inneren des Gerätes befinden sich Sensoren, die auf mehrere Meter jeden Schritt und jede Bewegung genauestens erkennen können.

Nähert sich eine Person der Haustür von außen, so fängt das Fake-Gebell sofort an. Durch die Tür klingt es erschreckend echt. Im Idealfall wird so der Einbrecher verscheucht.

Empfehlenswerte Geräte findest du in unserem Ratgeber zum elektronischen Wachhund.

Natürlich kann so ein Gerät nie eine professionelle Alarmanlage ersetzen, aber es sorgt für eine zusätzliche Sicherheitsstufe der eigenen vier Wände. Vor dem Kauf sollte man sich unbedingt die Rezensionen durchlesen.

5. Richtiger Hund

Alarmanlage nachrüsten: HundEin Hund kann das Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden deutlich steigern.

Vor allem klassische „Beschützer-Hunde“ würden alles dafür tun, um das Herrchen und die eigene Familie zu schützen und zu bewachen.

Hunde haben ein gutes Gehör und wissen sofort, wenn jemand ums Haus schleicht oder gar versucht, durch ein Fenster oder eine Tür ins Haus einzudringen.

Zu den „Beschützer-Hunden“ zählen folgende Rassen:

  • Rottweiler
  • Deutscher Schäferhund
  • Rhodesian Ridgeback
  • Cane Corso

Weitere Beschützer-Rassen haben die Kollegen von Holidogtimes gefunden.


Sicheres Verhalten ist ebenso wichtig

Mit den oben genannten Tipps kann man eine Alarmanlage nachrüsten.

Genau so wichtig ist aber ein sicheres Verhalten in den eigenen vier Wänden. Dazu zählt beispielsweise, dass man die Haustür immer zuschließt, den Haustürschlüssel nicht unter der Fußmatte versteckt und das Haus nicht unbewohnt aussehen lässt.

Während der Urlaubszeit kann man beispielsweise einen Nachbarn bitten, dass er regelmäßig nach dem Rechten schaut und abends einige Lichter einschaltet.

Fazit: Alarmanlage nachrüsten

In diesem Beitrag haben wir 5 Wege gezeigt, wie man eine Alarmanlage nachrüsten kann.

Die Optionen reichen dabei von einer Smart Home Alarmanlage, über günstige Funk Anlagen bis hin zur klassischen Überwachungskamera, die sich für kleinere Häuser und Wohnungen eignet.

Als Alternative dazu bietet sich der elektronische Wachhund an, der bei Bewegung ein Bellen von sich gibt. Noch sicherer wird’s aber mit einem echten Hund, der den Angreifer dann bestimmt in die Flucht schlägt.